Gelungene Premiere des VISION RUN 2014!

06.09.2014

Zieleinlauf VISION RUN 2014 Philipp Podsiedlik ©MaxFun.cc Gmbh

„VISION RUN – Gemma‘s an“ – mit diesem Leitspruch fiel für die 657 angemeldeten Teilnehmer der Startschuss zum VISION RUN 2014, dem neuen Firmenlaufformat mit karitativem Grundgedanken in St. Pölten. Der erstmals veranstaltete Event mit 219 angemeldeten 3er Teams aus über 70 Firmen brachte einen Spendenerlös von € 6.570,- für die drei Partnerprojekte des VISION RUNs.

Rund um die Lauf- und Walkbewerbe sorgte ein abwechslungsreiches Showprogramm für tolle Stimmung. Teilnehmer sowie Zuschauer konnten sich auf der Genussmeile verköstigen und auf der Gesund & Fit-Meile bei den unterschiedlichen Ausstellerständen aus dem Bereich Gesundheit eifrig verschiedene Geräte und Produkte ausprobieren und fachkundige Information einholen.

Das war der VISION RUN 2014:

Video 2014

Magazin 2014

Ergebnisse:

MännerFrauen
1.Skinft St. Pölten 

00:50:32

1.Vroni 1      01:18:26
2.Bezirksblätter LC Mank00:52:152.Geberit Ladies 2 01:18:39
3.LC St. Pölten 200:54:093.

Tut Gut - Die Schaa(r)fpartie

01:22:09
Mixed Teams
1.EGGER läuft00:55:57
2.SKG Welser Profile 100:56:30
3.LC St. Pölten 100:56:34
Schnellster MannPhilipp Podsiedlik (Skinft St. Pölten)00:16:41.3
Schnellste FrauFranziska Füsselberger (SKG Welser Profile 1)00:19:04.6
Firma mit den meisten Startern (Wanderpokal)Landeskliniken-Holding22 Teams/66 Starter

Die Landeskliniken-Holding sicherte sich als Unternehmen mit den meisten Startern den ersten VISION RUN Wanderpokal – erst nach dreimaligem Gewinn verbleibt dieser Glas-Pokal beim Unternehmen. Jeder Gewinner wird bis dahin in den Pokal eingraviert.

Soziales Engagement

Das Besondere am VISION RUN ist der soziale Hintergrund. So war bereits im Startgeld eine Spende von € 30,- je Team enthalten und konnte einer der drei Partnerorganisationen des VISION RUNs gewidmet werden. Diese dürfen sich über einen Gesamt-Spendenbetrag von € 6.570,- freuen. Dementsprechend ausgelassen war die Stimmung bei der Scheckübergabe nach der Siegerehrung.

Die Spendensumme im Detail:

NÖ Versehrtensportverband  € 2.450,-
Tagesstätte St. Pölten € 2.240,-
Rotes Kreuz  € 1.880,-
Gesamt€ 6.570,-

Zweck der Spende:

Tagesstätte St. Pölten: Das Spendengeld wird für anstehende Anschaffungen von Sportgeräten und Sportbekleidung sowie Reisen zu Wettkämpfen und Sportveranstaltungen (u.a. Special Olympics Österreich) genutzt.

Rotes Kreuz Bezirksstelle St. Pölten: Das Spendengeld kommt der Jugendarbeit des Roten Kreuz St. Pölten zugute.

NÖ Versehrtensportverband: Das Spendengeld unterstützt die Förderung von Veronika Aigner, einem „Jahrhunderttalents“ im österreichischen Behindertenskilauf. Die erst 11-jährige, schwer sehbehinderte Schülerin aus Gloggnitz, Veronika Aigner mit Guide Irmi Aigner, wurde heuer jüngste Staatsmeisterin in der Geschichte des österr. Behindertenskilaufes.

Genussmeile & Showprogramm

Die Genussmeile, am Vorplatz der NV Arena lud bei strahlendem Sonnenschein am Nachmittag und milden Temperaturen am Abend zum Stärken ein und bot eine umfassende Auswahl an Schmankerl. Auf der Bühne sorgten rund um die Siegerehrung und Scheckübergabe das Trommel-Ensemble „naBUM“, die Band „EUGENE THE CAT“ und unsere motivierten Moderatoren Peter Wundsam, Markus Floth, sowie DJ Christoph Makovec für ausgelassene Stimmung.

Abgerundet wurde das Showprogramm vom Überraschungs-Act Alexander Schneller, einem der besten Jongleure und Artisten Europas, der mit seiner Jonglage-Show mit LED- und Feuerkeulen das Publikum begeisterte.

Gesund & Fit Meile

Die Gesund & Fit Meile rundete das umfassende LIVE-Angebot ab. Zahlreiche Gesundheits- und Aktivstände (u.a. von »Tut gut!«, Reaktiv Österreich, Kletterhalle Weinburg, Crossfit St. Pölten, DIMOVE, Magnofit, Fitline, Rotes Kreuz, GW mit dem uCarver, Bezirksblätter Torschusswand) luden direkt vor Ort zum Mitmachen ein und Experten gaben Tipps zu Sport, Gesundheit und standen für Fragen zur Verfügung.

"Laufen - gesünder, wirksamer, schöner, schneller"

Bereits am Vortag zeigte der VISION RUN, warum er mehr als ein Firmenlauf ist und lud zu einem Lauftechnik-Vortrag mit Peter Wundsam, bei dem Starter zu vergünstigten Konditionen in Genuss der Experten-Tipps kamen. Rund 40 Teilnehmer nutzten dieses Angebot und erfuhren warum die „richtige“ Lauftechnik ein wesentliches Thema für jeden Läufer, egal ob Fitnessläufer oder „Profi“ ist. Der Lauftechnik-Experte Peter Wundsam verriet vor Ort, was mit einfachen Kniffen gemacht werden kann, um schneller zu werden und wie man langfristig gesünder und effektiver läuft.

Symposium Gesundheit

Vor RUN & WALK wurde während des Tages in der Lounge der NV Arena auch das „Symposium Gesundheit“ abgehalten. Mit rund 70 Teilnehmern aus den verschiedenen Fachbereichen rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz wurde die erstmalige Durchführung ebenfalls zum vollen Erfolg. Im schicken Rahmen der Lounge der NV-Arena St. Pölten referierten Gesundheitsexperten ebenso wie Führungskräfte über betriebliche Gesundheitsförderungsprogramme – das ganze organisiert vom Verein SPORT VISION in Kooperation mit der Donau Universität Krems als Zentrum für Management im Gesundheitswesen.

Statements

Vertreter aus der Wirtschaft, dem Land Niederösterreich und der Stadt St. Pölten sowie AKNÖ Vertreter Kammerrat Gerhard Hutter gratulierten dem Veranstalter Sport Vision zu einem sensationellen Premieren-Event. Stadtrat Fuhs freute sich, mit dem VISION RUN nun ein „eigenes“ Firmenlaufformat in St. Pölten willkommen zu heißen.

Dr. Martin Michalitsch, Abgeordneter zum NÖ Landtag: „Es spricht für die Qualität der Organisatoren, dass bereits bei der ersten Veranstaltung so viele Läufer und Walker teilgenommen haben. Die Verbindung von Freude an der Bewegung, gemeinsamer Aktivität abseits des Firmenalltags und sozialem Engagement ist absolut zukunftsträchtig. Ich gehe davon aus, dass der Vision Run auch in Zukunft Niederösterreich bewegen wird!“

Das Veranstalterteam zeigte sich hinsichtlich des großen Erfolgs und der vielen mehr als positiven Rückmeldungen überwältigt. Franz Kaiblinger, Obmann des Veranstalter-Vereins Sport Vision kündigte bereits den Start der Vorbereitungen für den Vision Run 2015 an. Termin: 03.09.2015

Mehr als ein Firmenlauf

Die Kombination aus Business-Sportevent, Gesundheitsthemen und sozialem Engagement mit sehr viel Spaß und guter Unterhaltung für Firmen aus der Region – das zeichnet den VISION RUN aus und macht ihn in Österreich einzigartig.

Mit diesem Konzept sollen die Unternehmen und deren Mitarbeiter mit sozialen Organisationen und Gesundheitsinitiativen verbunden werden. Das wird selbstverständlich auch vom Veranstalter gelebt. So konnte eine Kooperation mit dem BHASL/BORGL St. Pölten geschlossen werden. Unter der Leitung von Birgit Aigner und im Rahmen der Unterrichtsfächer "Übungsfirma" und "Sport- und Eventmanagement“ bildeten zwei Schulklassen den Stamm der freiwilligen Helfer und sorgten mit viel Einsatz für einen reibungslosen Ablauf beim VISION RUN 2014.

Partner

Kontakt

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.