NÖ Versehrtensportverband - Team Aigner

Das Hauptaugenmerk des NÖVSV liegt darin, Menschen, welche einen Schicksalsschlag erlitten haben, durch Sport neuen Lebensmut zu schenken. Dies ist uns in vielen bekannten Fällen sehr gut gelungen.

Zitat Martin Würz:
“Ich habe mein Schicksal akzeptiert, es durch Leistung bezwungen und es als Chance genutzt!“

Martin Würz träumte von einer Karriere als Skirennläufer trotz Handicap. Diesen Traum konnte er sich mit seiner ersten Teilnahme bei den Paralympics in Sochi bereits erfüllen. Genauso intensiv, wie bei Martin Würz, gilt es jetzt bei einer weiteren Zukunftshoffnung zu helfen.

Der komplette Fokus für die nächsten Jahre liegt auf der Förderung eines „Jahrhunderttalents“ im österr. Behindertenskilauf. Die erst 14-jährige, schwer sehbehinderte Schülerin aus Gloggnitz, Veronika Aigner, wurde heuer mit ihrer Schwester Irmgard als Guide, jüngste Staatsmeisterin in der Geschichte des österr. Behindertenskilaufes.
Der Weg von der Austria-Cup Serie über Europa- und Weltcup bis hin zu Paralympischen Spielen ist wie die Beispiele Claudia Lösch oder Martin Würz beweisen, ein sehr kostenintensiver. Deshalb will der NÖVSV auch gezielt das Licht auf dieses sympathische Schwesternteam richten.

Der NÖVSV lädt somit ein, dieses Athletenpaar zu fördern und deren Werdegang live und transparent zu verfolgen.

Weitere Informationen: http://www.noevsv.at

Partner

Kontakt

Newsletter